• Programm des Journalistentages NRW
    332
    1

    Hier die Jungen Wilden  – dort die Alteingesessenen: Diese Zweiteilung galt beim Journalistentag NRW des DJV wohl nur beim Panel zum Thema „Zukunft des Fernsehens“. Und selbst dort ging es recht zahm und friedlich zu. Nur beim Thema wie das Ruhrgebiet sich besser darstellen könnte gab es ab und an einen Hauch von reger Diskussion. ...
  • 141
    0

    Image by Getty Images via @daylife Als Chance für den Journalismus hat der Deutsche Journalisten-Verband die Beteiligung von Medien an dem Projekt Openleaks bezeichnet. „Wenn Openleaks verantwortungsbewusst betrieben wird, kann es den Journalismus in Deutschland bereichern“, sagte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken. Die Journalistinnen und Journalisten der an dem Projekt beteiligten Medien müssten ihre Sorgfaltspflichten besonders ernst ...
  • 137
    0

    Geschäftsführung und Betriebsrat des Druck- und Verlagshauses Frankfurt am Main sowie die Gewerkschaft ver.di und der Deutsche Journalistenverband DJV haben sich am 27. Juni 2011 auf Maßnahmen zum Umbau der Redaktion der Frankfurter Rundschau verständigt. Die Parteien unterzeichneten eine Vereinbarung, die den Rahmen für eine neue redaktionelle Organisation der Frankfurter Rundschau setzt. Mit der Vereinbarung ...
  • 171
    0

    Der DJV Brandenburg verwehrt sich gegen die Forderungen aus Regierungskreisen nach Gesetzesverschärfungen im Nachgang zum Kachelmann Prozess. Das reflexhafte Verschärfen von Gesetzen ist zu einer schlechten Angewohnheit der Politik zur Wählergewinnung geworden. Im konkreten Falle drohen eine weitere Einschränkung der Pressefreiheit und ein Schaden für die Transparenz. Die Öffentlichkeit im Strafverfahren gehört zu den Errungenschaften ...
  • 140
    0

    Der Deutsche Journalisten-Verband hat die ägyptischen Sicherheitskräfte aufgefordert, die Schikanen gegen Journalistinnen und Journalisten unverzüglich einzustellen und die Korrespondenten ungehindert arbeiten zu lassen. „Es ist die Aufgabe der Berichterstatter aus aller Welt, über die revolutionären Ereignisse in Ägypten zu berichten“, sagte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken. „Niemand hat das Recht, die Journalisten in ihrer Arbeit zu behindern.“ ...
  • 176
    1

    Image via Wikipedia Berlin – Der Deutsche Journalisten-Verband hat die Bundesregierung und den Deutschen Bundestag dazu aufgerufen, die Aushöhlung der journalistischen Programme der Deutschen Welle und die schleichende Demontage des Auslandssenders noch zu verhindern. DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken appellierte an die Politik, die Deutsche Welle auch künftig nachhaltig zu finanzieren. „Die mediale Visitenkarte Deutschlands in der ...
  • 136
    0

    Image by Dave Cross via Flickr Nach dem geplanten Terroranschlag auf die dänische Tageszeitung „Jyllands-Posten“ hat sich der Deutsche Journalisten-Verband solidarisch mit den dänischen Kollegen erklärt. DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken erinnerte daran, dass die freie Meinungsäußerung ein Grundwert der Demokratie ist. Er rief die dänischen Journalisten und ihre Kollegen in anderen Ländern dazu auf, sich nicht ...
  • 167
    0

    DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken hat den Journalistinnen und Journalisten in einem offenen Brief für ihren Einsatz im zu Ende gehenden Jahr gedankt und versprochen, dass der DJV ihnen auch 2011 hilft, den immer schwierigeren Berufsalltag zu bewältigen. 2011 müsse der Wert des Journalistenberufs, ja der Wert des Journalismus verteidigt werden, schreibt Konken. „Ich bin zuversichtlich, dass ...
  • 138
    0

    Der Deutsche Journalisten-Verband wendet sich dagegen, die Anfang des Jahres vom Bundesverfassungsgericht untersagte Vorratsdatenspeicherung mit geringfügigen Änderungen wieder einzuführen. Das sei mit der Notwendigkeit eines umfassenden Informantenschutzes durch Journalistinnen und Journalisten nicht vereinbar, erklärte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken. Der DJV-Vorsitzende sprach sich damit gegen die Forderung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière aus, die Vorratsdatenspeicherung bald wieder ...
  • 157
    1

    Der Deutsche Journalisten-Verband hat das neue Mediengesetz in Ungarn als unvereinbar mit den demokratischen Grundwerten der Europäischen Union kritisiert. Das Gesetz sei zutiefst undemokratisch und hebe die Pressefreiheit in Ungarn auf, erklärte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken. Es sei schwer vorstellbar, dass Ungarn zeitgleich mit dem Inkrafttreten des Mediengesetzes die EU-Ratspräsidentschaft übernehme. Hier sei ein klares Veto ...
  • 126
    0

    Der Deutsche Journalisten-Verband sieht in der Entscheidung des Bundesgerichtshofs zum Foto-Streit mit der Preußischen Stiftung Schlösser und Gärten kein endgültiges Fotografierverbot für die Medien in öffentlich zugänglichen Parkanlagen. Die Karlsruher Richter haben den Rechtsstreit zwischen der Fotoagentur Ostkreuz und der Schlösserstiftung an das Oberlandesgericht Brandenburg zurückverwiesen (Az. V ZR 45/10). In dem Verfahren, das vom ...
  • 130
    0

    Der Deutsche Journalisten-Verband hat die Vertreter des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) aufgefordert, in der morgigen dritten Tarifrunde für die rund 14.000 Redakteurinnen und Redakteure an Tageszeitungen konstruktive Vorschläge für neue Tarifverträge zu unterbreiten. Es sei unverantwortlich, dass die Verleger die Journalistinnen und Journalisten in den Redaktionen weiterhin im Unklaren darüber ließen, wie sie sich faire ...
  • 157
    0

    Image via Wikipedia Der Deutsche Journalisten-Verband hat den Beschluss der Landesregierung von Rheinland-Pfalz begrüßt, einen Normenkontrollantrag zum ZDF-Staatsvertrag beim Bundesverfassungsgericht einzureichen. Damit sollen die Zusammensetzung und eine mögliche Dominanz der Politik in den ZDF-Gremien überprüft werden. „Es ist richtig und für die gebotene Staatsferne des öffentlich-rechtlichen ZDF notwendig, dass das Normenkontrollverfahren eröffnet wird“, erklärte DJV-Bundesvorsitzender ...
  • 165
    0

    Der Deutsche Journalisten-Verband fordert den Axel Springer-Verlag auf, mit freien Bildjournalistinnen und -journalisten fair und partnerschaftlich umzugehen. Hintergrund sind Beschwerden von Bildjournalisten, die berichteten, dass sie von mehreren Springer-Blättern aufgefordert würden, ihren Widerspruch gegen die Geschäftsbedingungen des Verlags zurück zu nehmen. Andernfalls, so sei ihnen bedeutet worden, bekämen sie keine Aufträge mehr. „Der DJV wird ...
  • 139
    1

    Mit Entschiedenheit hat der Deutsche Journalisten-Verband Überlegungen innerhalb der CDU/CSU-Bundestagsfraktion widersprochen, angesichts der möglichen Gefahr terroristischer Anschläge in Deutschland die Pressefreiheit einzuschränken. „Die Pressefreiheit ist als Grundrecht in der Verfassung garantiert“, sagte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken, „sie steht nicht zur Disposition.“ Der DJV-Vorsitzende reagierte damit auf Äußerungen des CDU-Politikers Siegfried Kauder, der den Medien Zurückhaltung in ...
  • 173
    0

    Für den DJV sei eine Vorratsdatenspeicherung nur akzeptabel, wenn die Journalisten als Berufsgeheimnisträger ausgeklammert würden, betonte der DJV-Vorsitzende. „Weder die Journalistinnen und Journalisten noch die Pressefreiheit in Deutschland könnten es verkraften, wenn der Informantenschutz erneut unter die Räder geraten würde.“ Auch vor dem Hintergrund aktueller Terrorwarnungen müssten Politiker der Versuchung widerstehen, mehr Sicherheit durch weniger ...
  • 231
    0

    Image by xtranews.de via Flickr Die Marke Sascha Lobo funktioniert. Jedenfalls beim Deutschen Journalistentag 2010. Der Raum, in dem das Forum Social Web 1 stattfindet ist brechend voll. So voll, dass die Moderatorin Andrea Hansen scherzhaft nach eine Luftzufuhr verlangt. Am Ende wird auch das vom Panel übrigbleiben: Eine Menge heißer Luft. Dabei hätte dies ...
  • 136
    0

    Der Deutsche Journalisten-Verband hat den Ausstieg von Zeitungsverlagen aus der Tarifbindung während der zurzeit laufenden Tarifverhandlungen für Zeitungsredakteure als Provokation bezeichnet. Aktuell sind die Bremer Tageszeitungen AG und die Harz-Kurier Verlagsgesellschaft innerhalb des Verlegerverbandes in die Mitgliedschaft ohne Tarifbindung gewechselt. Dieser Schritt hat zur Folge, dass künftige Gehalts- und Manteltarifverträge für die Beschäftigten dieser Verlage ...
  • 175
    0

    Klare Worte findet die Essener Erklärung auch zur Rolle des Journalismus im digitalen Zeitalter: „Soziale Netzwerke und Blogs schaffen neue Formen der Öffentlichkeit und neue Möglichkeiten der Meinungsäußerungen“, betont das Papier. „Aber sie können die seriöse Meinungsbildung durch Journalismus nach den Regeln des Pressekodex nicht ersetzen, da sie nicht den gleichen Qualitätsstandards unterliegen.“
  • 159
    0

    „Zahlreiche Vorfälle der vergangenen Jahre, zuletzt das Dresdner Urteil gegen zwei kritische Journalisten im Zusammenhang mit dem so genannten Sachsensumpf, zeigen, dass kritisch recherchierende Journalisten immer wieder Probleme mit Ermittlungsbehörden haben“, erklärte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken. „Der Gesetzgeber muss endlich für einen wirksamen Informantenschutz sorgen.“ Es sei bedauerlich, dass viele Politiker Journalistinnen und Journalisten offenbar immer ...
  • 173
    1

    Medienministerin Dr. Angelica Schwall-Düren hat sich beim Verbandstag des Deutschen Journalistenverbandes (DJV) in Essen für eine stärkere Wertschätzung der journalistischen Arbeit ausgesprochen: „Eine faire Vergütung ist Voraussetzung für Qualitätsjournalismus. Den will jeder, aber nicht jeder will dafür zahlen. Demokratische Meinungsbildung funktioniert aber nur über guten Journalismus.“ Die Ministerin kritisierte die stetig sinkende Einkommensentwicklung im Journalismus ...
  • 151
    0

    „Es ist eine Frage der Wertschätzung für die Arbeit in den Redaktionen – auch vor dem Hintergrund fortschreitender Arbeitsverdichtung in Zeiten von ‚online‘ und ‚Apps‘ für mobile Medien“, erklärte der stellvertretende ver.di-Vorsitzende Frank Werneke. Dagegen hatte der BDZV die künftige Geltung des Tarifvertrages von einer Senkung der Gehaltskosten und einer Verlängerung der Arbeitszeiten abhängig gemacht. ...
  • 154
    0

    „Wir erwarten vom BDZV eine angemessene Erhöhung der Gehälter für die Journalistinnen und Journalisten an Tageszeitungen“, sagte DJV-Verhandlungsführer Kajo Döhring. Eine Absenkung tariflicher Leistungen, wie sie die Verleger in der ersten Verhandlungsrunde am 14. September ins Gespräch gebracht hätten, sei vor dem Hintergrund wachsender Arbeitsverdichtung in den Redaktionen nicht vermittelbar. „Die für die Zukunft der ...
  • 153
    0

    Als „positiv für die Planungssicherheit der Rundfunkanstalten“ bezeichnete Kaiser die Entscheidung der Ministerpräsidenten, die Rundfunkgebühren von der Geräte- auf die Haushaltsabgabe umzustellen. Problematisch sei jedoch die Festlegung der Länderchefs auf die Beibehaltung der jetzigen Gebühr in Höhe von 17,98 Euro monatlich. „Wie hoch der Finanzbedarf der Sender ist, ermittelt die KEF und nicht die Ministerpräsidentenkonferenz.“ ...
  • 146
    0

    Rund 300 Delegierte des DJV aus ganz Deutschland werden sich mit Anträgen und Resolutionen zu wichtigen Fragen des Journalismus, der Medienwirtschaft und der Medienpolitik befassen. Thematische Schwerpunkte der Anträge zum Essener DJV-Verbandstag sind der Informantenschutz, die Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, die journalistische Qualität im Rundfunk, die Akkreditierungspraxis bei Großveranstaltungen und die Sicherung der beruflichen Existenz ...
  • 265
    0

    Das Bündnis der Medienverbände und -unternehmen hat die Entscheidung des Bundesrates vom Freitag begrüßt, das Pressefreiheitsgesetz passieren zu lassen. Die Länderkammer schloss sich nicht den Bedenken ihres Rechtsausschusses an, der das geplante Gesetz zur Stärkung der Pressefreiheit als überflüssig erachtet hatte. Damit ist der Weg frei für die Lesung des Gesetzentwurfs im Deutschen Bundestag. „Mit ...
  • 156
    0

    In seiner Stellungnahme an den Bundesrat hat der Ausschuss bestritten, dass die Interessen der Journalistinnen und Journalisten im Zusammenhang mit dem Verrat von Dienstgeheimnissen über die bestehenden gesetzlichen Regelungen hinaus schützenswert seien. Laut Beschlussempfehlung des Ausschusses sei es „nicht hinnehmbar, dass Journalisten sich an Straftaten im Zusammenhang mit dem Verrat von Dienstgeheimnissen beteiligen und dieses ...
  • 201
    0

    Der Deutsche Journalisten-Verband hat die sofortige Freilassung der beiden deutschen Journalisten gefordert, die am Sonntag während eines Interviews im Iran verhaftet worden sind. Sie hatten ein Interview mit dem Sohn der zum Tod durch Steinigung verurteilten Iranerin Sakine Mohammadi Ashtiani geführt, als sie plötzlich festgenommen wurden. Auch von dem Interviewpartner fehlt nach ersten Berichten jede ...
  • 141
    0

    „Gratiskultur im Internet ist ein Problem, das die Verlage verursacht haben“, betonte Kai-Hinrich Renner (Hamburger Abendblatt) in der DJV-Podiumsdiskussion über „Mehrwert schlägt Gratis-Kultur. Warum intelligenter Journalismus unverzichtbar bleibt“, mit der die DJV-Fachtagung „Prosa trifft Pixel“ heute Nachmittag zu Ende gegangen ist. „Wir haben ein Problem bei der Vermarktung von Onlineinhalten“, so Renner. „Bisher haben es die ...
  • 399
    5

    Wie könnte es Zeitungen gelingen besser online zu sein? Christian Heiko Spließ macht sich anlässlich der Netzdebatte um die gleichnamige DJV-Tagung so seine Gedanken.