• 719
    0

    Mit einem gemeinsamen, landesweiten Warnstreiktag in Nordrhein-Westfalen erhöhen die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes den Druck auf die Verhandlungen mit der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL). Die Gewerkschaften ver.di, GEW, GdP und der dbb Beamtenbund und Tarifunion riefen heute zeitgleich zu einer zentralen Demonstration und Kundgebung am nächsten Donnerstag (9.2.) vor dem Landtag in Düsseldorf auf. Redner sind der ver.di-Vorsitzende Frank Bsirske ...
  • 422
    0

    Die Lohnungleichheit in Deutschland hat in den letzten beiden Jahrzehnten deutlich zugenommen. Immer mehr Beschäftigte arbeiten in prekären Jobs für wenig Geld, während insbesondere bei Top-Managern das Einkommen enorm wächst. Die Höhe der Löhne wird in Deutschland zwischen den Tarifparteien – Arbeitgebervereinigungen und Gewerkschaften – ausgehandelt. Die haben in den letzten Jahren aber erheblich an ...
  • 650
    0

    AWODer Tarifkonflikt zwischen der der AWO in Nordrhein-Westfalen und ver.di ist beendet. Die Tarifkommission der Gewerkschaft stimmte am Abend in Gelsenkirchen einem Kompromiss zu, wonach die Löhne und Gehälter der 36.000 Beschäftigten in drei Stufen um insgesamt 5,7 Prozent erhöht werden (2,4, Prozent ab 1.1.2015, 1,7 Prozent ab 1.8.2015 und 1,6 Prozent ab 1.8.2016. Für ...
  • 307
    0

    Am Mittwoch stimmten die Erzieherinnen bei der Lebenshilfe Kleve über das Tarifergebnis bei der Lebenshilfe ab. Vorangegangen war ein monatelanger Streik in den Kitas. Gewerkschaftssekretär Harald Hüskes teilte heute mit, dass die überwätigene Mehrheit, nämlich 96% für die erzielte Tarifeinigung gestimmt haben. Damit ist der Weg für eine 4,6% Lohnerhöhung zum 1.7.2014 frei.
  • 312
    0

    Image via Wikipedia Zu einem landesweiten „Warnstreik vor dem Weihnachtsfrieden“ ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) am Donnerstag die Beschäftigten der Arbeiterwohlfahrt in NRW auf. Rund 3.000 Beschäftigte werden mittags zu einer zentralen Kundgebung auf dem Dortmunder Friedensplatz erwartet. Mit Rücksicht auf geplante Weihnachtsfeiern und anderen Veranstaltungen in der Adventszeit wurden die Streiks in Seniorenzentren, Behinderteneinrichtungen, ...
  • 320
    0

    Der Chef der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, hat sich für höhere Löhne bei den Beschäftigten der Länder ausgesprochen und damit die Forderung des Verhandlungsführers der Arbeitgeber, Niedersachsens Finanzminister Hartmut Möllring, nach einer Nullrunde zurückgewiesen.
  • 276
    0

    „Es ist eine Frage der Wertschätzung für die Arbeit in den Redaktionen – auch vor dem Hintergrund fortschreitender Arbeitsverdichtung in Zeiten von ‚online‘ und ‚Apps‘ für mobile Medien“, erklärte der stellvertretende ver.di-Vorsitzende Frank Werneke. Dagegen hatte der BDZV die künftige Geltung des Tarifvertrages von einer Senkung der Gehaltskosten und einer Verlängerung der Arbeitszeiten abhängig gemacht. ...
  • 296
    0

    Die Regelung zur Zeitarbeit ist tarifpolitisch wie rechtlich höchst problematisch. Die DGB-Gewerkschaften, also auch die IG-Metall, haben vor wenigen Monaten eine tarifvertragliche Vereinbarung für Zeitarbeitnehmer getroffen. Es ist tarifpolitisch wie rechtlich höchst fragwürdig, diese gerade getroffene tarifvertragliche Regelung für eine Branche wieder außer Kraft zu setzen. Die Zeitarbeitnehmer sind bei den Zeitarbeitsunternehmen angestellt. Diese sind ...
  • 317
    0

    Die Erhöhung der Kaufkraft sei ein starkes Argument für die Lohnerhöhung um sechs Prozent, sagte der Wirtschaftsexperte im NDR Fernsehen: "Die Beschäftigten fordern, am Aufschwung beteiligt zu werden, was die Binnenwirtschaft stärkt."
  • 333
    0

    Geändert werden müssen aus Sicht der Arbeitgeberorganisation die tariflichen Rahmenbedingungen für Volontäre und Berufsanfänger, die in den kommenden Jahren in die Redaktionen eintreten. Auf diesem Weg sei es möglich, so Verhandlungsführer Hundhausen, "den Flächentarifvertrag auch unter schwierigen Rahmenbedingungen als gemeinsame Plattform für die Ausgestaltung aller Vergütungsregelungen zu bewahren und damit zur Beschäftigungsstabilität beizutragen".
  • 315
    0

    "Die Verleger wollen zulangen und den Redakteursberuf qualitativ und finanziell abwerten", kritisierte DJV-Verhandlungsführer Kajo Döhring. "Es ist angesichts ständig wachsender Arbeitsverdichtung in den Redaktionen nicht länger hinnehmbar, dass die Journalistinnen und Journalisten weitere Opfer für die Rendite der Verlage bringen." Döhring wies darauf hin, dass die Gehaltsentwicklung in den letzten Jahren hinter der Preissteigerung zurückgeblieben ...
  • 434
    1

    Berlin (ots) – Vor der Banken-Tarifrunde am Montag hat der Bundesverband der öffentlichen Banken (VÖB) die Kernforderung der Gewerkschaft Verdi nach tariflich verankertem Gesundheitsschutz zurückgewiesen, aber eine Einigung beim Gehalt in Aussicht gestellt. "Bei allem Respekt – aber ich glaube, es gibt viele Menschen in unserem Land, die hätten zunächst einmal gerne einen festen Arbeitsplatz ...
  • 302
    0

    Image via Wikipedia Köln (ots) – Bei den Tarifverhandlungen der Metall- und Elektroindustrie wird ein Durchbruch zu einem Pilotabschluss schon in der zweiten Verhandlungsrunde des Tarifbezirks Nordrhein-Westfalen immer wahrscheinlicher. Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwochsausgabe) aus Verhandlungskreisen erfuhr, wird der Bundesvorstand der IG Metall bei den Verhandlungen am Mittwoch in Düsseldorf zugegen sein. Aus Gewerkschaftskreisen hieß ...
  • 281
    0

    Image via Wikipedia Berlin (ots) – In der Tarifauseinandersetzung im Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) zeichnet sich ein Ende ab. Die beiden externen Vermittler Prof. Dr. Jutta Glock und  Prof. Dr. Wolfgang Däubler haben der Geschäftsleitung und den Gewerkschaften ver.di und DJV eine gemeinsame Empfehlung zur Lösung des Konflikts vorgelegt. Die wesentlichen Punkte ihres Vorschlags sind: – ...
  • 357
    0

    Essen (ots) – Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi will trotz der Wirtschaftskrise Lohnerhöhungen durchsetzen. “Lohnverzicht ist in einer Zeit, in der wir uns am Rande einer Deflation bewegen, der falsche Weg”, sagte Verdi-Chef Frank Bsirske den Zeitungen der Essener WAZ-Gruppe (Dienstagausgabe). “Zudem gibt es auch Branchen wie den Energiebereich, die gute Gewinne machen. Für uns bleibt der ...
  • 385
    0

    Bonn (dts) – Die Deutsche Post will einen Verzicht auf eine fest vereinbarte Lohnerhöhung durchsetzen. “Wenn wir keine Lösung beim Thema Lohn finden, müssen wir den Rotstift an anderer Stelle ansetzen”, sagte Uwe Brinks, Bereichsvorstand Brief, der “Westdeutschen Allgemeinen Zeitung” in ihrer morgigen Ausgabe. “Es gibt zahlreiche Stellschrauben, um zu den nötigen Einsparungen zu gelangen ...
  • 412
    0

    Düsseldorf (ddp-nrw). Arbeitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) fordert die Arbeitnehmer zur Überprüfung ihres Anspruchs auf Urlaubsgeld auf. «Die Tarifverträge vieler Wirtschaftszweige sehen diese zusätzliche Zahlung vor. Die Höhe des Urlaubsgeldes ist allerdings in vielen Tarifverträgen unterschiedlich geregelt», teilte Laumann am Montag mit. Während einige Branchen das Urlaubsgeld als Prozentsatz vom Monatseinkommen berechnen, gibt es in anderen ...