• 159
    0

    Die letzten Kriegstage 1944/45 Feuer und Rauch über der Stadt, der Turm der Salvatorkirche in blendend roter Grelle. Wie ein blutüberströmter Riese im Todeskampf, senkt er sich auf die zerstörte brennende Stadt und zu Füßen der zerschundenen Kirchenmauern. Ein langer Sirenenton – erstauntes Erschrecken der Überlebenden. © Etti Ruhöfer
  • 126
    0

    Glücklich In Armut die Welt erblickt. Vom Chaos überrollt. Aus den Krallen Des Krieges gerettet. Endlich Leben ©Etti Ruhöfer
  • 127
    0

    Vermächtnis Vorbei sechs Jahre der Zerstörung. Unheimlich das Leben in der Stadt. Sperrstunde Menschen verschwinden zwischen Trümmern, wie Maulwürfe in ihre Erdlöcher. Rauchende Rohre, hier und da ein schwaches Licht Leben unter der Erde. Morgens verlassen sie ihre Behausungen, Frauen und Kinder auf Schutthalden, klopfen Steine für den Wiederaufbau. Hände rot von Blut. Grauer Staub ...
  • 139
    0

      Krieg Ich werde sie nie los… Immer ist Krieg irgendwo Erinnerungen werden wach: Schwerbeladene Bomber todbringende Kolosse Sirenengeheul Verwüstung Schreiende Kinder verzweifelte Mütter Hilflosigkeit Angst Konzentrationslager Völkervernichtung Verfolgung Tod Immer ist Krieg irgendwo … Etti Ruhöfer
  • 273
    1

    Gleich mit drei Terminen gastiert die Veranstaltungsreihe "Kriegsbefangen. Literatur und die Gegenwart des Krieges" des Literaturbüros Ruhr in Duisburg. "Kriegsbefangen" beleuchtet die unterschiedlichen Facetten des Themas von der Ilias bis zur Arabellion, regt zur Diskussion über Täter und Opfer gleichermaßen an.
  • 184
    1

    Revolution, allein schon das Wort! Eine tolle Sache.Revolution – das hat irgendetwas mit dem Revolver zu tun. Also rein sprachlich, mit der Umdrehung dieser Patronentrommel. Inhaltlich allenfalls insofern, als dass man mit so einem Revolver ja auch schießen kann. Eigentlich nur. Und eine Revolution ist nur dann eine richtige Revolution, wenn auch geschossen wird. Jedenfalls für die Zeit nach Erfindung der ...
  • 144
    0

    Es mag sein, dass der Libyer Attija Abd al Rahman die Nummer 2 von Al Kaida war. Das er Menschenleben auf dem Gewissen hatte. Das er ein Terrorist war. Oder auch nicht. Auf keinen Fall aber hat er verdient, aus der Luft von einer ferngesteuerten Drohne getötet zu werden. Auch er hat einen Prozess verdient. ...
  • 175
    0

    Image via Wikipedia Die Anzahl der Verkehrstoten gibt Aufschluss über den Grad der Zivilisation. Die Anzahl der Kriegstoten tut es nicht; denn Krieg ist immer mit einer Regression, wenn nicht gar einem Zusammenbruch der Zivilisation verbunden. 4160 Todesopfer hatte der Straßenverkehr im Jahr 2009, ein Rückgang um 7,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl ...
  • 213
    0

    Image via Wikipedia Wie angekündigt, veröffentlichte Wikileaks heute ein bisher nicht gezeigtes Video aus einem US-Kampfhubschrauber. Die Redaktion von xtranews sieht sich hier in einem Dilemma: Wir haben nicht den Anspruch, mit Leid Quote zu machen und würden normalerweise solch plastische Darstellungen von Tod und Leid nicht bringen. Auf der anderen Seite wird hier der ...
  • 223
    0

    Nur mal so angenommen. Es könnte doch sein! Stellen Sie sich das einfach einmal vor! Sie sitzen bei „Wer wird Millionär?“, bewältigen all die Fragen ohne größere Probleme, und dann kommt die Eine-Million-Euro-Frage. Die hat es dafür aber in sich. Wirklich, eine verdammt gute Frage: Wann dürfen Deutsche töten? Verdammt! Sie denken sich: am besten ...
  • 217
    2

    Image via Wikipedia Bremen (ots) – Bremen/Hannover. Das Bleiberecht für geduldete Flüchtlinge soll um zwei Jahre verlängert werden. Das sieht nach Informationen des Bremer „Weser Kurier“ (Montag-Ausgabe) ein Vorschlag der CDU/CSU-Bundestagfraktion und der Unions-geführten Bundesländer vor. Dabei soll das ernsthafte Bemühen um die Sicherung des eigenen Lebensunterhalts als Voraussetzung genügen. Dazu müsse ein Flüchtling Anhaltspunkte ...
  • 245
    0

    Image via Wikipedia Hamburg (ots) – In einem großen Festakt haben die Wochenzeitung DIE ZEIT, die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und die Marion Dönhoff Stiftung am 29. November 2009 zum siebten Mal den „Marion Dönhoff Preis für internationale Verständigung und Versöhnung“ verliehen. Rund 1100 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Medien kamen ...
  • 163
    1

    Image via Wikipedia Berlin (ots) – Der stellvertretende Parteivorsitzende Klaus Ernst wirft Gesundheitsminister Rösler eine unsoziale Gesundheitspolitik vor. Schwarz-Gelb wolle die Kostensteigerungen im Gesundheitswesen allein den Versicherten aufbürden, obwohl es soziale Alternativen gäbe. Ernst erklärt: Rösler steht für eine unsoziale Gesundheitspolitik. Die Kopfpauschale ist eine Kriegserklärung an die Versicherten. Sie zahlen mehr und bekommen weniger ...
  • 163
    0

    Image via Wikipedia Berlin (ots) – Entwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) hat von einer Reise in das Krisenland Sudan Abstand genommen, weil er nicht mit dessen Staatspräsident Omar al Bashir zusammentreffen will. "Ich möchte nicht mit einem per Haftbefehl gesuchten Kriegsverbrecher auf einem Foto erscheinen", sagte Niebel dem in Berlin erscheinenden Tagesspiegel am Sonntag: "Niemand hätte ...
  • 248
    0

    Image via Wikipedia Berlin (ots) – Zum aller ersten Mal äußerte sich D! Soost öffentlich zu den Behauptungen Sidos gegen ihn und die Show Popstars: "Also das ist jetzt das einzige Mal, wo ich sarkastisch werde, wenn mir 20 Jahre nach dem Mauerfall zum Jubiläum, erst einfällt, nur   weil meine Single vom Osten handelt, das ...
  • 152
    0

    Berlin (dts) – Der Grünen-Fraktionsvorsitzende Jürgen Trittin sieht den Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan nicht als Krieg an. Wie er in einem Interview mit dem TV-Sender Phoenix sagte, versuche die Bundeswehr vielmehr „Afghanistan zu stabilisieren“. Trittin forderte überdies „die Defizite im zivilen Bereich“ in Afghanistan zu beheben und den neuen „Strategiewechsel“ der USA mitzutragen. Außerdem kritisierte der ...
  • 199
    0

    Leipzig (ots) – Links-Parteichef Oskar Lafontaine zeigt sich „verwundert“ über die Willenlosigkeit, mit der die SPD derzeit ihren eigenen Niedergang kurz vor dem Bundestagswahl begleitet. In einem Interview mit der „Leipziger Volkszeitung“ (Sonnabend-Ausgabe) sagte der Politiker und frühere SPD-Chef: „Das ist das Ergebnis einer Serie von Fehlentscheidungen, die über die Köpfe der Mitglieder hinweg getroffen ...