• @ Nikiko (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
    1091
    0

    Die gefürchtete Abrechnung zum Jahresende ist für viele Verbraucher Grund genug, die Stromrechnung zu überprüfen. Für das Jahr 2014 hatten nur etwa 20% der Stromanbieter eine Erhöhung angekündigt, einige wollten die Preise senken. Allerdings waren diese Vorteile kaum von Dauer. Zur Jahresmitte wurden viele Tarife „korrigiert“. Im Durschnitt liegen die Strompreise mittlerweile bei 27 Cent ...
  • 291
    0

    „Die Stromkosten für Verbraucher und mittelständische Unternehmen sind in den vergangenen zehn Jahren sprunghaft gestiegen. Eine weitere Erhöhung des Strompreises schadet dem Mittelstand und seinen Mitarbeitern. Deshalb fordern wir sofort eine spürbare Senkung des staatlichen Anteils von rund 45 Prozent am Strompreis.“ Dies erklärte NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW). Der BVMW sammelt ...
  • 572
    0

    Am Wochenende verkündeten Zahlreiche Energieversorger, dass sie im kommenden Jahr die Preise für Strom und Gas erhöhen werden. Grund hierfür ist nicht eine Steigerung der Kosten, sondern die Untätigkeit der Schwarz-Gelben Koalition, die einem milliardenschweren Geschenk gleich kommt: Die Preiserhöhungen sind möglich, weil der Bundesgerichtshof im Juni die Regulierung der Netzentgelte in entscheidenden Teilen für ...
  • 236
    0

    In der Union gibt es deutliche Absetzbewegungen vom Energiekonzept der Bundesregierung. Michael Fuchs, wirtschaftspolitischer Sprecher der Unionsfraktion, fürchtet, dass die Strompreise vor allem für Familien und den Mittelstand "deutlich steigen" werden. Fuchs mahnt deshalb Korrekturen am Konzept an, "damit die Gesellschaft und die Wirtschaft nicht überfordert werden".
  • 229
    0

    Berlin (ots) – Längere Laufzeiten für Atomkraftwerke müssen nach Auffassung des Bundesverbands der Deutschen Industrie vor allem genutzt werden, um die Strompreise zu senken. "Wir sollten nicht jede Solarzelle subventionieren, sondern für wettbewerbsfähige Energiepreise sorgen", sagte BDI-Präsident Hans-Peter Keitel in einem Tagesspiegel-Interview (Montagausgabe). Die längeren Laufzeiten sollten in ein umfassendes energiepolitisches Konzept eingegliedert werden, das ...