• 345
    0

    Das Urteil des Kölner Landgerichts, das die Beschneidung von Jungen als „Körperverletzung“ eingestuft hat, sorgt für erheblichen Wirbel. Wenn auch ich mich hier zum wiederholten Male zu dieser Angelegenheit äußere, dann nicht etwa deshalb, weil ich über diese enorme Aufmerksamkeit froh wäre. Das Gegenteil ist der Fall. Doch das Folgende möchte ich noch gesagt haben. ...
  • 288
    4

    Mit Bestürzung und Entsetzen nahm die ORD (Orthodoxe Rabbinerkonferenz Deutschland) das Urteil des Landesgerichtes Köln (151 Ns 169/11) zur Kenntnis, in welchem eine religiös motivierte Beschneidung als Versehrung und Körperverletzung zur Straftat definiert wurde. Die ORD erklärt: Die Beschneidung ist für das Judentum seit jeher ein unverzichtbarer Bestandteil! Sie führt direkt auf den Vorvater der ...
  • 361
    1

    Die FTD hatte als erstes das Urteil des Landgerichts Köln, das religiöse Beschneidung unter Strafe stellt. Schon am Montagabend um 21:35 Uhr, also: „Exklusiv“. http://www.ftd.de/politik/deutschland/:koerperverletzung-gericht-stellt-religioese-beschneidung-unter-strafe/70054618.html Also entschied ich mich, fair geht vor, diesen FTD-Artikel zu dieser Angelegenheit auf Facebook zu posten. „Ein Urteil des Landgerichts Köln betrifft einen weitverbreiteten, aus religiösen Gründen durchgeführten medizinischen Eingriff: Danach ist ...