• 533
    0

    Der Polizei Duisburg ist ein Schlag gegen Geldautomatensprenger gelungen. In Duisburg und Neukirchen-Vluyn konnten zwei Männer (beide 29) festgenommen werden, die im Verdacht stehen, für eine Serie von Sprengungen in NRW verantwortlich zu sein. In insgesamt zehn Bankfilialen in Krefeld, Köln, Moers, Meerbusch, Kempen, Bottrop, Dormagen (2x) und Duisburg (2x) sollen die Tatverdächtigen im Zeitraum ...
  • 1222
    0

    Die Stadt Duisburg wird aufgrund der anhaltend hohen Infektionszahlen ihre Aufklärungsarbeit in den besonders betroffenen Stadtteilen verstärken. So werden ab heute vor Ort Fahrzeuge des Bürger- und Ordnungsamts mit Lautsprecherdurchsagen eingesetzt. In verschiedenen Sprachen wird insbesondere auf das aktuelle Infektionsgeschehen aufmerksam gemacht. Außerdem wird erklärt, wie jeder dabei mithelfen kann, eine weitere Verbreitung des Virus ...
  • Image by WIKIPEDIA
    1044
    0

    Nach dem Ausgang der Kommunalwahl im September gratulierte der Verein DUGay e.V. (Verein Duisburger Lesben und Schwule) den gewählten Ratsfraktionen im Rat der Stadt Duisburg zu ihrer Wahl und wünschte ihnen einen guten Start in ihre Ratsarbeit. Im Vorfeld der Wahl erstellte der Verein einige Wahlprüfsteine zu verschiedenen LSBTIQ-Themen und bat die Fraktionen hierzu Stellung ...
  • 562
    0

    Kann man den Führerschein verlieren, wenn man “bekifft” Auto fährt? Antworten auf Fragen zu unterschiedlichen illegalen Substanzen, Drogenmissbrauch und möglichen strafrechtlichen Konsequenzen gibt die Duisburger Polizei am Freitag (18. Dezember). In der Zeit von 10 bis 14 Uhr stehen Kriminaloberkommissar André Schumann von der kriminalpolizeilichen Prävention und Kriminalhauptkommissar Frank Germershausen vom Fachkommissariat für Rauschgiftkriminalität bei ...
  • 10231
    0

    Der FC Bayern München zieht personelle Konsequenzen im Rassismus-Skandal. Vor ein paar Tagen ließ das WDR-Magazin die Bombe platzen. Rassismus und grenzwertige Trainingsmethoden im Campus des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München lauteten die Vorwürfe.  Ebenfalls mussten  Jugendspieler unmenschliche Trainingseinheiten von der Intensität her über sich ergehen lassen. Der Verein ging seiner Pflicht nach diese Vorwürfe ...
  • 1341
    0

    SCHLAU Duisburg zeigt sich enttäuscht über das Ausbleiben der Fördergelder seitens der Stadt Duisburg. Der Koordinator von SCHLAU Duisburg, Kai Uwe Diel nimmt dazu Stellung: „Wir finden es bedauerlich, dass die Stadt Duisburg uns nicht ausreichend fördert und das Fortbestehen des Projekts mit seinen Ehrenamtlichen Teamer/innen nicht sichergestellt ist“. Mittels pädagogischer Methoden und evaluierter Konzepte ...
  • 749
    1

    Je umfangreicher Begriffe werden, um so unhandlicher und ominöser werden sie. Ist ihre Ausbildung zudem noch an konkrete historische Bedingungen gebunden, verliert sich ihre Relevanz leicht in der Historie. Es gibt nur ein Mittel, der drohenden Belanglosigkeit entgegenzuwirken: die Sprache. In der Frühaufklärung (Pufendorf) war ein Bild von Kultur entstanden, das mit den vormaligen Vorstellungen ...
  • 656
    1

    In Reaktion auf den Dreißigjährigen Krieg standen menschliches Verhalten und rechtliche Fragen im Zentrum. Die politische Brisanz von Naturrecht und bürgerlicher Gesellschaft blieb während der Aufklärung erhalten, in England als auch in Frankreich, insbesondere im Zusammenhang mit der Französischen Revolution (1789-1799). Die Interpretation änderte sich jedoch merklich. Die natürliche soziale Freiheit, die ehemals Sorgen bereitet ...
  • 752
    0

    Das ist Michael Solf. Michael Solf ist Landtagsabgeordneter, und sogar, wie man hört, „ein veritabler Landtagsabgeordneter“. Er ist, wie ebenfalls zu hören ist, „fest verankert im christlichen Glauben“ und ganz sicher der Vorsitzende des Fördervereins der Gedenkstätte "Landjuden an der Sieg". Demokratischer Politiker, gläubiger Christ und Förderer der Erinnerungskultur – ich halte das alles für ...
  • 512
    0

    Image via Wikipedia Der SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel hat die Bundesregierung aufgefordert, "endlich ihr Schweigen zu beenden und die Öffentlichkeit und den Deutschen Bundestag durch eine Regierungserklärung in der kommenden Woche umfassend über die Hintergründe des Bombenabwurfs in Kunduz zu informieren." Der SPD-Parteivorsitzende kritisierte, dass "täglich neue und immer dramatischere Informationen durch die Medien ans Licht ...