• 585
    0

    Die Anwälte vertreten zusammen mit der US-Kanzlei DRRT insgesamt 14 internationale Fonds, die Schadenersatzforderungen in Höhe von rund 2,4 Milliarden Euro geltend machen. "Wir wollen möglichst eine gemeinsame Klage einreichen", sagte Braun. Da es aber viele verschiedene Kläger gebe, sei die Abstimmung kompliziert. "Das Klageverfahren könnte schon Ende 2010 beginnen, spätestens aber Anfang 2011", sagte ...