• 672
    10

    Von Deutschland muss im eigenen Interesse wie im Interesse der internationalen Stabilität erwartet werden, seine Export- und Leistungsbilanzüberschüsse schnell und kräftig zu reduzieren.
  • 523
    0

    München (dts) – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) plädiert für eine neue Weltwirtschaftsordnung. In München sagte die Kanzlerin am Abend, dass die Weltwirtschaftskrise als Chance genutzt werden solle, um „eine Charta nachhaltigen Wirtschaftens aufzustellen“. Dafür will Merkel vor allem die Industrie- und Schwellenländer gewinnen. Demnach könnten die G-20-Staaten den Mittelpunkt einer solchen Charta bilden. Merkel verwies ...