• 121
    0

    Image by xtranews.de via Flickr Rostock (ots) – Die stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende, die Schweriner Sozialministerin Manuela Schwesig, reagiert auf das von der Union angekündigte Werben um enttäuschte Sozialdemokraten gelassen. Es werde nicht verfangen, sagte sie der Rostocker Ostsee-Zeitung. „Letztlich sind die Pläne der Union nicht entscheidend, sondern die konkrete Politik, die sie macht. Un die geht ...