• 462
    0

    Berlin (dts) – Der Erlanger Juraprofessor und Islamwissenschaftler Mathias Rohe sieht die Einführung eines islamischen Religionsunterrichts nach der letzten Sitzung der Deutschen Islamkonferenz auf besserem Wege. Es sei in den drei Jahren der Diskussion “einiges erreicht worden”, sagte Rohe in einem Gespräch im “Tagesspiegel” (Samstag-Ausgabe). “Ich finde es nicht überraschend, dass jetzt in mehreren Ländern ...