• 443
    0

    Berlin (dts) – In der Ärzteschaft mehren sich die kritischen Stimmen zum Umgang mit der sogenannten Schweinegrippe. Immer mehr Mediziner sind offenbar der Meinung, dass das Gefahrenpotenzial der Krankheit überschätzt wird, so die “Neue Rhein Zeitung”. “Bei uns melden sich viele Kollegen, die die Verunsicherung der Bevölkerung für übertrieben halten”, so Jörg-Dietrich Hoppe, Präsident der ...